Umwelt
WWF warnt vor der Zerstörung der Regenwälder

Die Umweltstiftung WWF warnt vor der fortschreitenden Zerstörung des Regenwalds. Bis 2050 könne die Hälfte der brasilianischen Regenwälder verlorengehen, mahnte der World Wide Fund for Nature (WWF) in Hamburg.

dpa HAMBURG. Die Umweltstiftung WWF warnt vor der fortschreitenden Zerstörung des Regenwalds. Bis 2050 könne die Hälfte der brasilianischen Regenwälder verlorengehen, mahnte der World Wide Fund for Nature (WWF) in Hamburg.

Als prominente Unterstützer der WWF-Kampagne war das Künstlerpaar John Kelly und Maite Itoiz an die Elbe gekommen. Die beiden Sänger hatten sich kürzlich im Amazonasgebiet über die Rodungen informiert und warnen als WWF-Botschafter vor den Folgen. „Es war schockierend zu sehen, wie der Regenwald durch Brandrodung zerstört und alles in undurchdringlichen Rauch gehüllt wird.“ Jeder müsse etwas dagegen unternehmen.

Jede Minute wird laut WWF eine Fläche von 4,5 Fußballfeldern zerstört. Verschiedene Umweltschutzorganisationen wollen jetzt ihre Kräfte bündeln, um Aufmerksamkeit auf das Problem zu lenken. „Wenn die Regenwälder Amazoniens vernichtet werden, verliert die Welt nicht nur eine einzigartige Schatzkammer der Artenvielfalt, sondern auch eine der gigantischsten natürlichen Klimaanlagen“, sagte WWF- Geschäftsführer Eberhard Brandes.

Der WWF unterstützt nach eigenen Angaben ein brasilianisches Regierungsprogramm, mit dem Schutzgebiete eingerichtet werden, die zusammen in etwa der Fläche Spaniens entsprächen. „Ohne finanzielle Hilfe ist ein so großes Umweltschutzprogramm nicht möglich“, sagte Brandes. Daher sammle der WWF Spenden dafür. Das Projekt soll mit mehreren Mill. Euro unterstützt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%