Forschung + Innovation
Ungarn entwickelt Vogelgrippe-Impfung für Menschen

Ein neuer Impfstoff gegen das Vogelgrippevirus H5n1 ist in Ungarn erfolgreich bei Menschen getestet worden. Das sagte der ungarische Gesundheitsminister Jenö Racz am Mittwochabend nach einer Kabinettssitzung in Budapest, wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI berichtete.

dpa BUDAPEST. Ein neuer Impfstoff gegen das Vogelgrippevirus H5n1 ist in Ungarn erfolgreich bei Menschen getestet worden. Das sagte der ungarische Gesundheitsminister Jenö Racz am Mittwochabend nach einer Kabinettssitzung in Budapest, wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI berichtete.

Das Land könne sofort die für eine Massenversorgung der Bevölkerung Ungarns notwendigen 3,5 Mill. Impf-Dosen produzieren, sagte der Minister weiter. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sah in einer Massenimpfung allerdings „keinen praktischen Zweck“. Eine solche Maßnahme diene lediglich der Beruhigung der Bevölkerung, kritisierte die Sprecherin der WHO-Abteilung für Infektionskrankheiten, Maria Chang.

Während eine Übertragung des Original-Vogelgrippevirus H5n1 von Mensch zu Mensch nahezu ausgeschlossen ist, fürchten Gesundheitsexperten eine Epidemie durch eine mögliche Mutation des Erregers, die ihn unter Menschen leicht übertragbar machen könnte. „Im Moment können wir nur raten, wie ein solches mutiertes Virus aussehen könnte“, betonte Chang. Alle jetzt produzierten Impfstoffdosen wären dann sehr wahrscheinlich überflüssig.

Nach Darstellung des ungarischen Gesundheitsamts handelt es sich bei der Entwicklung des H5n1-Impfstoffs vor allem um einen Test der Herstellungsmethode. Der eigentliche Impfstoff solle erst produziert werden, falls eine unter Menschen ansteckende Virusmutante entstehe, hatte Sprecherin Emese Ritook zum Beginn der Tests an menschlichen Probanden angekündigt. Hersteller des Impfstoffs ist ein ungarisches Staatsunternehmen, dessen Name geheim gehalten wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%