Forschung + Innovation
Verband rechnet mit dramatischer Ausbreitung von Diabetes

Angesichts ungesunder Ernährungsgewohnheiten und zunehmenden Bewegungsmangels schon bei Kindern rechnet die Deutsche Diabetes-Union mit einer dramatischen Ausbreitung der Zuckerkrankheit.

dpa MAGDEBURG. Angesichts ungesunder Ernährungsgewohnheiten und zunehmenden Bewegungsmangels schon bei Kindern rechnet die Deutsche Diabetes-Union mit einer dramatischen Ausbreitung der Zuckerkrankheit.

Bis 2010 werde die Zahl der Diabetiker in Deutschland von heute 6,3 Mill. auf zehn Mill. anwachsen, sagte Verbandspräsident Eberhard Standl am Mittwoch in Magdeburg. Hauptursache für diesen alarmierenden Trend: Immer mehr Menschen, darunter auch immer mehr Kinder und Jugendliche, seien übergewichtig und damit stärker gefährdet, am Typ-2-Diabetes (Altersdiabetes) zu erkranken. Hier müsse dringend gegengesteuert werden.

„Einfache Änderungen im Lebensstil, gesünderes Essen und körperliche Aktivitäten sind geeignet, die Entwicklung von Typ-2- Diabetes zu verhindern oder zu verzögern“, erläuterte Standl. „Nach Schätzungen könnte fast die Hälfte der Typ-2-Erkrankungen durch Gewichtsabnahme vermieden werden.“

Außer dem menschlichen Leid verursache Diabetes immense Kosten: Sie lägen derzeit bei rund 27,5 Mrd. Euro jährlich und könnten bis 2010 auf etwa 40 Mrd. Euro im Jahr anwachsen. Zu den Folgen von Diabetes gehörten Erblindungen, Amputationen von Gliedmaßen und Nierenversagen.

Das Vorgehen gegen die Volkskrankheit, die Züge einer Epidemie habe, sei eine Herausforderung für die gesamte Gesellschaft, sagte Standl. Außer Familie, Politik oder Krankenkassen sei die Industrie in der Verantwortung. Unter anderem müssten die Inhaltsangaben auf Lebensmitteln genauer und weniger beschönigend sein.

Auf die Brisanz der Entwicklung wollen die Diabetes-Union und zahlreiche andere Institutionen zum Weltdiabetestag am 14. November aufmerksam machen. Die bundesweite Hauptveranstaltung findet unter dem Motto „Übergewicht verhindern - Diabetes bekämpfen“ in Magdeburg statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%