Verschwundene Boeing
Was geschah mit Flug MH370?

Vor einem Jahr verschwand Flug MH370 der Malaysia Airlines von den Radarschirmen. Bis heute ist das Schicksal der Maschine ungeklärt. Während Experten nach dem Wrack forschen, wächst der Markt für Verschwörungstheorien.
  • 4

Berlin/CanberraWas geschah mit Flug MH370? Das Schicksal der Maschine der Malaysia Airlines ist bis heute ein Rätsel. Noch immer weiß niemand, was mit der Boeing 777 geschah, als sie vor einem Jahr plötzlich von den Radarschirmen verschwand. Die Maschine war am 8. März 2014 um 00.41 Uhr Ortszeit (17.41 Uhr MEZ) mit 227 Passagieren und zwölf Besatzungsmitgliedern an Bord in Kuala Lumpur gestartet und auf dem Weg nach Peking, als nach nicht einmal einer Stunde Flugzeit plötzlich der Kontakt abbricht.

Vietnam startet sofort eine Suchaktion im Südchinesischen Meer. In den nächsten Tagen entdecken Flugzeuge Ölspuren im Meer, dann vermeintliche Wrackteile oder eine Rettungsinsel – doch all diese Funde erweisen sich letztlich falscher Alarm.

Zwischenzeitlich geben die malaysischen Behörden bekannt, dass die Kommunikationssysteme an Bord von Hand abgeschaltet wurden, die Maschine bewusst auf einen anderen Kurs gelenkt wurde und noch sieben Stunden weitergeflogen sein muss, bis der Treibstoff ausging. Steckte möglicherweise ein Mitglied der Besatzung hinter dem Verschwinden?

„Es ist eindeutig das größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte“, sagte Malcolm Brenner, einer der erfahrensten Unfallermittler weltweit, in einer Dokumentation des Fernsehsenders National Geographic. Er ist überzeugt, dass ein Cockpitkenner die Maschine bewusst gelenkt haben muss.

Zunächst der Stopp zweier Kommunikationssysteme gleichzeitig: „Es gibt keine elektrische Verbindung zwischen beiden und damit keinen Grund außer menschlichem Eingreifen, warum sie gleichzeitig ausgingen“, so Brenner. Zudem passierte dies genau zu dem Zeitpunkt, als die Maschine von der malaysischen Flugüberwachung in die vietnamesische flog und weder die eine noch die andere den fehlenden Kontakt sofort merkte.

Doch wenn Pilot Zaharie Shah oder sein Kopilot die Maschine zum Absturz bringen wollten, warum dann nicht sofort? Warum ließen sie die Boeing erst noch sieben Stunden weiterfliegen?  Ermittlungen der Sicherheitsbehörden konnten bislang nicht erhärten, dass Besatzung oder Passagiere hinter dem Verschwinden der Maschine stecken.

Schon kurz nach dem Verschwinden wird die Suche auf den Süden des Indischen Ozean ausgeweitet, an ihr beteiligen sich zunächst 26, später noch sieben Länder. Australien übernimmt die Koordinierung der großangelegten Suche. Eine Suche, die mit der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen nur unzureichend beschrieben wäre. In diesem Fall ist der Heuhaufen 4,5 Millionen Quadratkilometer groß. 

Kommentare zu " Verschwundene Boeing: Was geschah mit Flug MH370?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wo kann man in diesen Markt investieren? Ganz im Ernst hört doch mal mit dieser blinden Verwendung von Begriffen auf. Fragt euch doch mal: Was ist eine Verschwörung?

    http://youtu.be/BaSNhvqSJ5s?t=15m40s

  • VERSCHWUNDENE BOEING
    Was geschah mit Flug MH370?

    --------------------------------------------------------

    Sogar der Australischer Geheimdienst hat grössere Töne von sich gelassen...

    alle wussten besser als der anderer...und nun...wo sind die Erfolge ???

    Da frage ich nur :

    " WELCHE GELDSUMME GIBT ES UM ZU SAGEN bzw ZU ZEIGEN...

    WO SICH DIE MH-370 BEFINDET ??? "

    " WIE HOCH IST DIE SUMME ? "

    Schließlich haben es die angeblich Beste der Welt ( Geheimdienste der ganze Welt ) nicht gefunden. :-)

    " WIE HOCH IST DIE SUMME ??? "

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • (anonym ist der Zugang zum "kommentbereich" nicht mehr zu haben?)

    ich hab` hier die Tage einen interessanten Link. gefunden,
    den ich nicht vorenthalten will,
    und der den Ungereimtheiten um >>MH17 = MH370<< wohl am nächsten kommen dürfte.
    Völkerrechtsverbrechen
    wird derartiges, die (Unterstützung, Verheimlichung, Zensur, ...), natürlich NUR in Rechtsstaatlichen Demokratien (versteht sich) als solche, mit jedem Recht betittelt, benannt, geschimpft .... Verurteilt!

    hier:
    >>homment.com/Fern_gesteuert<<


    (Arbeit und Privates muss/kann man strickt voneinander Trennen - aber zu aller erst kommt der gemeinsame Austausch - und wenn die Positionen auf dem Tisch liegen sieht man erst, das daraus folgen soll/kann/muss ...
    .
    Werten SIE Menschen nicht aus dem feindseligen Geschätz Dritter heraus, ist der Inhalt jedes Sozialen Miteinander in Zivilisierten Gesellschaften )

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%