Forschung + Innovation
Vogelgrippe in Malaysia laut Behörden unter Kontrolle

Zweieinhalb Monate nach einem Ausbruch der Vogelgrippe in Malaysia ist die Tierseuche offiziellen Angaben zufolge unter Kontrolle. In den vergangenen drei Wochen habe es keine neuen Infektionsfälle mit dem gefährlichen Erregertyp H5n1 mehr gegeben, teilten die malaysischen Veterinärbehörden mit.

dpa KUALA LUMPUR. Zweieinhalb Monate nach einem Ausbruch der Vogelgrippe in Malaysia ist die Tierseuche offiziellen Angaben zufolge unter Kontrolle. In den vergangenen drei Wochen habe es keine neuen Infektionsfälle mit dem gefährlichen Erregertyp H5n1 mehr gegeben, teilten die malaysischen Veterinärbehörden mit.

Treten in einem Zeitraum von 21 Tagen keine neuen Erkrankungen auf, gilt nach einer Festlegung der Weltorganisation für Tiergesundheit die Geflügelpest in einem Land als eingedämmt.

Der H5n1-Virus war erstmals Mitte August in einem malaysischen Dorf an der Grenze zu Thailand nachgewiesen worden. In der Folge wurden in der Region tausende Stück Geflügel getötet. Durch den Erreger starben seit Beginn des Jahres in Asien mindestens 32 Menschen, 20 in Vietnam und zwölf in Thailand. Rund 100 Mill. Stück Geflügel starben oder wurden vorsorglich geschlachtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%