„Wächter“ unter dem Armaturenbrett
Gerät blockiert Gebrauchtwagen von säumigen Zahlern

Unpünktliche Ratenzahlungen für Gebrauchtwagen sind passé: Dafür sorgt ein kleines elektronisches Gerät.

HB AIRLINGTON. Der „Wächter“ unter dem Armaturenbrett piept und leuchtet, wenn eine Monatsrate fällig ist. Zahlt der Käufer, erhält er einen sechsstelligen Code, um das strenge Gerät für einen Monat zu beruhigen. Zahlt er nicht, läuft die elektronische Uhr ab und das Auto kann nicht mehr gestartet werden. Die elektronischen Ausschalter, die eine Firma in Kalifornien herstellt, werden inzwischen von Hunderten von Händlern in den gesamten USA eingesetzt.

„Diese Methode ist gut für uns Händler und gut für die Käufer“, sagte am Donnerstag der Autohändler Don Rapp in Arlington im US- Bundesstaat Texas. „Unsere Kunden sind meist Personen, die sonst nicht kreditwürdig sind und denen sonst keiner vertraut. Das Gerät ist ein echter Anreiz, tatsächlich zu zahlen. Denn in Texas ist ein Auto lebensnotwendig, weil es kaum öffentliche Verkehrsmittel gibt“.

Das Geschäft mit Gebrauchtwagen ist riskant. Viele Autos, für die die Raten nicht mehr gezahlt werden, müssen ausfindig gemacht und zurückgebracht werden. Das gibt oft Streit und kann langwierig und teuer werden, wenn die Händler den „Repo Man“ einsetzen, den Autodetektiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%