Forschung + Innovation
Weltraumschrott gefährdet die Raumfahrt

Abfallvermeidung im Weltall ist Thema einer dreitägigen internationalen Konferenz, die am Montag in Darmstadt begonnen hat. Dort beraten rund 250 Experten, wie Raumfahrzeuge vor den herumschwirrenden Schrottteilen von Satelliten und Raketen geschützt werden können.

dpa DARMSTADT. Abfallvermeidung im Weltall ist Thema einer dreitägigen internationalen Konferenz, die am Montag in Darmstadt begonnen hat. Dort beraten rund 250 Experten, wie Raumfahrzeuge vor den herumschwirrenden Schrottteilen von Satelliten und Raketen geschützt werden können.

Neben einer besseren Überwachung der großen Trümmer, die teilweise mit bis zu 30 000 Kilometern pro Stunde um die Erde rasen, sollen auch Wege der Entsorgung besprochen werden. Nach Schätzungen der Experten umkreisen zurzeit mehr als 100 000 Wrackteile den Planeten. Bei einem Zusammenstoß können sie Satelliten und andere Flugkörper beschädigen oder zerstören. Die Ergebnisse der Tagung möchten die Wissenschaftler am Mittwoch vorstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%