Wissenschaft
3,6 Prozent aller Krebsfälle gehen auf Alkoholkonsum zurück

3,6 Prozent aller Krebsfälle weltweit sind einer aktuellen Studie zufolge auf Alkoholkonsum zurückzuführen.

dpa HEIDELBERG. 3,6 Prozent aller Krebsfälle weltweit sind einer aktuellen Studie zufolge auf Alkoholkonsum zurückzuführen. Hierbei zeigt sich ein deutlicher Geschlechtsunterschied: Bei Männern liegt die Zahl bei 5,2 Prozent, bei Frauen dagegen nur bei 1,7 Prozent, wie ein internationales Forscherteam um Paolo Boffetta im Fachmagazin „International Journal of Cancer“ schreibt (Bd. 119, S. 884).

Der Untersuchung zufolge hängen 3,5 Prozent aller Todesfälle durch Krebs mit Alkohol zusammen. Besonders hoch sei diese Prozentzahl bei Männern in Zentral- und Osteuropa, hieß es. Der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Krebs müsse daher stärker herausgestellt werden. Die Forscher haben die Krebsfälle für das Jahr 2002 geschätzt. Die Studie basiert auf Zahlen aus verschiedenen bereits veröffentlichten Untersuchungen sowie Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Unter Frauen mache Brustkrebs 60 Prozent aller alkoholbedingten Krebsfälle aus, berichtet das Team um Boffetta von der Internationalen Agentur für Krebsforschung in Lyon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%