Wissenschaft
Asteroid flog ungewöhnlich nah an Erde vorbei

Ein mehrere hundert Meter großer Asteroid ist am Montagmorgen ungewöhnlich dicht an der Erde vorbei geflogen.

dpa PASADENA/LONDON. Ein mehrere hundert Meter großer Asteroid ist am Montagmorgen ungewöhnlich dicht an der Erde vorbei geflogen. Der Felsbrocken 2004 Xp14 schoss nach Nasa-Angaben mit knapp 63 000 Kilometern pro Stunde am blauen Planeten vorbei und näherte sich dabei mit rund 430 000 Kilometern Abstand fast auf Mondentfernung.

Die Gefahr eines Einschlags bestand nach Auskunft der Astronomen nicht. Trotz der vergleichsweise geringen Entfernung ist ein derartiger Asteroid nicht mit bloßem Auge am Nachthimmel zu erkennen, wie das britische Informationszentrum für erdnahe Objekte berichtete.

Auch im kommenden Jahrhundert schließen die Experten eine Kollision mit dem 370 bis 820 Meter großen Gesteinsbrocken aus. Er wird 2019 und 2020 wieder an der Erde vorbeifliegen, allerdings mit größerem Abstand als bei diesem Mal. Die US-Raumfahrtbehörde untersucht zurzeit bei rund 100 erdnahen Objekten die mögliche Kollisionsgefahr. Eine konkrete Einschlagwarnung gibt es nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%