Wissenschaft
„Biber“-Fossil datiert Säuger-Entwicklung vor

Das Fossil eines biberähnlichen Tiers in China stellt bisherige Theorien über die Entwicklung von Säugetieren in Frage. Die nun entdeckte Art lebte bereits vor 164 Mill. Jahren, als noch die Dinosaurier die Erde beherrschten.

dpa WASHINGTON/NEW YORK. Das Fossil eines biberähnlichen Tiers in China stellt bisherige Theorien über die Entwicklung von Säugetieren in Frage. Die nun entdeckte Art lebte bereits vor 164 Mill. Jahren, als noch die Dinosaurier die Erde beherrschten.

In dieser Zeit existierten Säugetiere nach bisheriger Erkenntnis nur in wenigen, ganz primitiven Formen. Dagegen hatte der jetzt entdeckte Castorocauda lutrasimilis bereits Fell, einen breiten schuppigen Schwanz, Schwimmflossen und Zähne wie ein Seehund. Sie ermöglichten dem Säuger, außer auf Land auch im Wasser zu leben und sich von Fischen zu ernähren. Diese wichtige Entwicklungsstufe hatten Paläontologen bisher auf eine Zeit etwa hundert Mill. Jahre später datiert.

Quiang Ji und Kollegen von der Universität in Nanjing sowie Forscher aus Peking und Pittsburgh (US-Staat Pennsylvania) stellen das Tier im amerikanischen Wissenschaftsjournal „Science“ (Bd. 311, S. 24) vom Freitag vor. Der deutsche Paläontologe Thomas Martin vom Forschungsinstitut Senckenberg in Frankfurt erläutert in einem Begleitkommentar, dass die Vielfalt und frühe evolutionäre Entwicklung der Säuger ganz offensichtlich viel komplexer war, als noch vor zehn Jahren gedacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%