Wissenschaft
Biologen entdecken unbekannte Seeigelart bei Internet-Auktion

Ein deutsch-britisches Forscherduo ist über Internet-Auktionen auf eine bislang unbekannte Seeigelart gestoßen.

dpa LONDON. Ein deutsch-britisches Forscherduo ist über Internet-Auktionen auf eine bislang unbekannte Seeigelart gestoßen. „Jede Woche bekam ich Anrufe von Sammlern, die mich um eine Bestimmung baten“, berichtete Simon Coppard von der Internationalen Kommission für zoologische Nomenklatur in London dem britischen Magazin „New Scientist“ (Nr. 2 565, S. 6).

Coppard und sein Kollege Heinke Schultz aus dem norddeutschen Hemdingen untersuchten Exemplare von der Inselgruppe Neukaledonien im Südpazifik. Dabei stellten sie fest, dass die Sammler mit einer neuen Art handelten.

Die Experten gaben ihr den wissenschaftlichen Namen Coelopleurus exquisitus. Laut „New Scientist“ macht sich Coppard Sorgen über die große Anzahl von teils brillant leuchtenden Seeigelschalen, die in den vergangenen fünf Jahren zum Verkauf standen. „Wir glauben, dass sie aus der Fischerei mit illegalen Schleppnetzen stammen“, sagte er dem Magazin. „Unglücklerweise scheint der einzige Nutzen der brillanten Farben zu sein, dass diese für Sammler sehr begehrenswert sind.“ Die Wissenschaftler haben die neue Art im Fachjournal „Zootaxa“ (Bd. 1 281, S. 1) beschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%