Wissenschaft
Die Ig-Nobelpreise: Viagra für Hamster und Vanille aus Kuhdung

Cambridge (dpa) ­ Viagra könnte ein neues Mittel gegen Jet-Lag werden. Zumindest Hamstern half die Potenzpille nach einer erzwungenen Zeitverschiebung, wieder zu ihrem natürlichen Rhythmus zurückzufinden.

Cambridge (dpa) ­ Viagra könnte ein neues Mittel gegen Jet-Lag werden. Zumindest Hamstern half die Potenzpille nach einer erzwungenen Zeitverschiebung, wieder zu ihrem natürlichen Rhythmus zurückzufinden.

Für diese Erkenntnisse bekam Patricia Agostino von der Universität in Quilmes (Argentinien) den Ig-Nobelpreis für Fortschritte in der Luftfahrt. Die Jury der Zeitschrift „Annals of improbable research“ vergab am Donnerstagabend (Ortszeit) in Cambridge (USA) zehn Auszeichnungen für Forschungen, die „zunächst zum Lachen, dann zum Denken anregen“.

Unter den Preisträgern waren auch Brian Whitcomb und Dan Meyer die eine Arbeit zu den Nebenwirkungen des Schwertschluckens veröffentlicht hatten. Der Biologiepreis ging an Johanna van Bronswijk von der Technischen Universität Eindhoven (Niederlande). Sie untersuchte die Insekten, Spinnen, Milben, Pilze und Bakterien, die sich in niederländischen Betten tummeln.

Der Chemiepreis ging an Mayu Yamamotu vom International Medical Center in Japan für eine neue Methode, aus Kuhdung Vanillearoma zu gewinnen. Und Juan Manuel Toro von der Universität Barcelona wurde geehrt, weil er entdeckt hatte, dass Ratten rückwärts gesprochenes Japanisch nicht von rückwärts gesprochenem Niederländisch unterscheiden könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%