Wissenschaft
Fledermäuse als Träger von Ebola identifiziert

Die tödliche Tropenkrankheit Ebola kann offensichtlich von Fledermäusen verbreitet werden. Bei drei Arten Früchte fressender Fledermäuse in Gabun und Kongo seien während einer Ebola-Epidemie die Viren festgestellt worden, ohne dass die Tiere erkrankt seien.

dpa PARIS/LONDON. Die tödliche Tropenkrankheit Ebola kann offensichtlich von Fledermäusen verbreitet werden. Bei drei Arten Früchte fressender Fledermäuse in Gabun und Kongo seien während einer Ebola-Epidemie die Viren festgestellt worden, ohne dass die Tiere erkrankt seien.

Das berichtet Eric Leroy vom französischen Institut für Entwicklungsforschung IRD in der britischen Zeitschrift „Nature“ (DOI: 10.1 038/438575a) von diesem Donnerstag. Die Kleinsäuger könnten ein natürlicher Wirt für das Virus sein, dass unter Menschenaffen und Menschen verheerende Seuchen auslösen kann.

Menschen werden nach bisheriger Lehrmeinung nur durch direkten Kontakt mit infizierten Affen angesteckt. Nach den neuen Entdeckungen kann aber laut Leroy eine Infektion über den Verzehr von Fledermäusen nicht ausgeschlossen werden. Bisher sind 14 Ausbrüche der Krankheit bekannt, bei denen 1 300 der 1 850 infizierten Menschen starben. Die Affen stecken sich vor allem in der Trockenzeit an. In dieser Zeit kommen sie auf der Suche nach Früchten erheblich öfter als sonst mit Fledermäusen in Kontakt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%