Wissenschaft
Fleischprodukte erhöhen Magenkrebsrisiko

Wer viel Würstchen, Speck und Räucherschinken isst, erhöht nach einer schwedischen Analyse möglicherweise sein Risiko für Magenkrebs. Zusätzliche 30 Gramm Fleischprodukte pro Tag steigerten das Risiko um geschätzte 15 bis 38 Prozent.

dpa STOCKHOLM. Wer viel Würstchen, Speck und Räucherschinken isst, erhöht nach einer schwedischen Analyse möglicherweise sein Risiko für Magenkrebs. Zusätzliche 30 Gramm Fleischprodukte pro Tag steigerten das Risiko um geschätzte 15 bis 38 Prozent.

Das berichten Susanna Larsson und Kolleginnen vom Stockholmer Karolinska Institut im „Journal of the National Cancer Institute“ (Bd. 98, S. 1 078). Sie hatten 15 Studien aus den vergangenen zehn Jahren mit insgesamt 4 704 Magenkrebspatienten ausgewertet. Eine Erklärung für die beobachtete statistische Risikozunahme haben die Forscherinnen allerdings noch nicht.

Fleischwaren seien oft gesalzen oder geräuchert und würden häufig mit Nitriten konserviert, argumentieren Larsson und Kolleginnen. Es sei aber durchaus möglich, dass bei der beobachteten Risikoerhöhung andere Faktoren eine Rolle spielten. So hatte erst im Mai eine andere Studie mit 330 Patienten gezeigt, dass hoher Fleischkonsum zusammen mit dem Magenbakterium Helicobacter pylori das Krebsrisiko offensichtlich drastisch erhöht. Möglicherweise sei dafür das Eisen aus dem Fleisch verantwortlich, auf das der weit verbreitete Magenkeim angewiesen sei, vermuteten die Forscher damals. Ohne eine Helicobacter-Infektion hatte diese Studie keinen Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und Magenkrebsrisiko belegen können.

Larsson hofft nun nach eigenen Worten, dass „weitere Studien das Zusammenspiel zwischen dem Verzehr von Fleischprodukten und anderen Faktoren - wie etwa den weiteren Ernährungsgewohnheiten sowie dem Einfluss von Bakterien - für das Auftreten von Magenkrebs aufklären“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%