Wissenschaft
Forscher aus Münster erhält Morgagni-Preis

Professor Gerd Assmann, Direktor des Leibniz- Instituts für Arterioskleroseforschung der Universität Münster, erhält den renommierten Morgagni-Preis.

dpa MüNSTER. Professor Gerd Assmann, Direktor des Leibniz- Instituts für Arterioskleroseforschung der Universität Münster, erhält den renommierten Morgagni-Preis.

Der mit 20 000 Euro dotierte Preis würdige die Grundlagenarbeiten Assmanns zum Stoffwechsel des Cholesterins sowie seine Forschungen für die europaweit größte bevölkerungsorientierte Untersuchung zur Erforschung des Herzinfarktes, teilte die Universität Münster am Mittwoch mit.

Eine internationale Jury unter Aufsicht der Medizinischen Fakultät der Universität Padua vergebe den Preis alle zwei Jahre an einen europäischen Wissenschaftler für innovative Forschung auf dem Sektor des Stoffwechsels und des Diabetes mellitus. Die Preisverleihung ist am 12. Oktober 2006 in Padua.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%