Wissenschaft
Forscher wecken stille Gene im Schimmelpilz

Wissenschaftler des Hans-Knöll-Institutes in Jena haben nach eigenen Angaben erstmals schlafende Gene eines Schimmelpilzes aktiviert und damit neue Naturstoffe gewonnen. Die Gene wurden mit Hilfe eines so genannten molekularen Schalters aktiviert, teilte das Institut am Freitag mit.

dpa JENA. Wissenschaftler des Hans-Knöll-Institutes in Jena haben nach eigenen Angaben erstmals schlafende Gene eines Schimmelpilzes aktiviert und damit neue Naturstoffe gewonnen. Die Gene wurden mit Hilfe eines so genannten molekularen Schalters aktiviert, teilte das Institut am Freitag mit.

Daraufhin produzierte der Pilz zwei unbekannte Naturstoffe, die Aspyridon A und B genannt wurden. Die Forscher hoffen, mit dieser Methode neue medizinische Wirkstoffe aus Pilzen gewinnen zu können. Etwa 50 Prozent aller Pilzgene seien unter Laborbedingungen inaktiv. Die Ergebnisse wurden im April im Fachmagazin „Nature Chemical Biology“ veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%