Wissenschaft
Guppyweibchen riskieren auf Flucht vor wilden Männchen ihr Leben

Guppyweibchen riskieren lieber ihr Leben, als vom falschen Partner begattet zu werden. Vor allzu aufdringlichen männlichen Fischen fliehen sie deshalb häufig in Gebiete, in denen es vor Feinden nur so wimmelt, wie das Magazin „Geo“ in seiner Augustausgabe berichtet.

dpa HAMBURG. Guppyweibchen riskieren lieber ihr Leben, als vom falschen Partner begattet zu werden. Vor allzu aufdringlichen männlichen Fischen fliehen sie deshalb häufig in Gebiete, in denen es vor Feinden nur so wimmelt, wie das Magazin „Geo“ in seiner Augustausgabe berichtet.

Das habe ein Forscherteam um Darren Croft von der walisischen Universität Bangor und Kollegen der Universität Leeds herausgefunden. Dabei nutzten die Weibchen den Umstand, dass sie durch ihre unauffällig braune Zeichnung relativ gut getarnt sind.

Ein männlicher Verfolger hingegen würde durch sein buntes Aussehen schnell die Blicke eines Räubers auf sich ziehen. Daher stellten nur wenige Männchen einem weiblichen Guppy in dem gefährlichen Terrain nach. Wenn allerdings die Feinde fehlen - wie etwa in einem heimischen Aquarium -, seien die Weibchen ungeschützt und den teilweise rabiaten Kopulationsversuchen der Männchen ausgeliefert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%