Wissenschaft
Kleinster Besen der Welt fegt Atomstaub

Seine Borsten sind tausend Mal kleiner als ein menschliches Haar: US-Forscher haben den winzigsten Besen der Welt gebaut. Er soll Nanotechnologen helfen, Atomstaub aufzufegen oder minutiöse Mengen von Schadstoffen aus dem Wasser zu fischen.

dpa NEW YORK. Seine Borsten sind tausend Mal kleiner als ein menschliches Haar: US-Forscher haben den winzigsten Besen der Welt gebaut. Er soll Nanotechnologen helfen, Atomstaub aufzufegen oder minutiöse Mengen von Schadstoffen aus dem Wasser zu fischen.

Auch als Pinsel zum Bemalen und Kennzeichnen von Mikroröhrchen lasse er sich einsetzen, teilte das Team um Mehrdad Ghasemi-Nejhad von der Universität von Hawaii und dem Rensselaer Polytechnischen Institut in Troy (US-Bundesstaat New York) am Dienstag mit.

Das Guinness Buch der Weltrekorde hat die Erfindung aus der Welt der Atome und Moleküle in seine jüngste Ausgabe aufgenommen. Ein Nanometer ist der millionste Teil eines Millimeters.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%