Wissenschaft
Krebspatienten haben deutlich erhöhtes Selbstmordrisiko

Krebspatienten haben laut einer kanadischen Untersuchung ein mehr als doppelt so hohes Selbstmordrisiko wie der Durchschnitt der Bevölkerung. Nach der Studie des Krebsmediziners Wayne Kendal aus Ottawa töten sich in den USA im Jahr 24 von 100 000 Krebspatienten selbst.

dpa OTTAWA. Krebspatienten haben laut einer kanadischen Untersuchung ein mehr als doppelt so hohes Selbstmordrisiko wie der Durchschnitt der Bevölkerung. Nach der Studie des Krebsmediziners Wayne Kendal aus Ottawa töten sich in den USA im Jahr 24 von 100 000 Krebspatienten selbst.

Verglichen mit der amerikanischen Bevölkerung liege diese Rate zwei bis zweieinhalb Mal so hoch (10,6 Suizide unter 100 000 Einwohnern pro Jahr), berichtet der Arzt vom regionalen Krebszentrum Ottawa in den „Annals of Oncology“ (Online- Veröffentlichung). Ärzte sollten daher bei Krebspatienten besonders auf Suizidanzeichen achten.

Kendal analysierte 1,3 Mill. Krebsfälle in den Vereinigten Staaten. Dabei stellte er fest, dass sich 19 von 1 000 männlichen Krebspatienten das Leben nehmen, bei den Frauen sind es 4. Nach Meinung des Wissenschaftlers sind Faktoren wie Geschlecht, Prognose über den Verlauf, das Stadium der Krankheit, die Krebsart, die ethnische Zugehörigkeit sowie die familiäre Situation von Bedeutung. Die höchsten Suizidraten stellte er unter anderem bei Lungen-, Blasen-, Hals- und Kopf-, Speiseröhren- und Knochenkrebs fest. Die Wahrscheinlichkeit für einen Selbstmord war in der Untersuchung höher, wenn sich der Krebs bei der Diagnose bereits im Körper ausgebreitet habe.

Auch der Familienstand hat Einfluss. „Die Daten haben bestätigt, dass Verheiratete ein geringeres Risiko haben. Außerdem scheint es plausibel zu folgern, dass Depressionen häufig eine wichtige Rolle spielen“, betont Kendal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%