Wissenschaft
Neuer Mini-Flugsaurier entdeckt

Forscher haben in China das Fossil eines bislang unbekannten Mini-Flugsauriers ausgegraben, der auf Bäumen lebte.

dpa WASHINGTON/PEKING. Forscher haben in China das Fossil eines bislang unbekannten Mini-Flugsauriers ausgegraben, der auf Bäumen lebte.

Das Reptil mit einer Flügelspannweite von nur rund 25 Zentimetern klammerte sich mit seinen Krallen an Zweige und schnappte mit einem langen, dolchartigen Schnabel nach Insekten. Die Gruppe um Xiaolin Wang von der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking wählte den lateinischen Namen Nemicolopterus crypticus (etwa: fliegender, versteckt lebender Waldbewohner). Das Skelett wurde im Institut für Paläontologie in Peking hinterlegt, berichten die Forscher in den „Proceedings“ der US-Akademie der Wissenschaften „Pnas“ (Bd. 105, S. 1983).

Der Zustand der stark verfestigten Knochen aus dem Nordosten des Landes lasse darauf schließen, dass es sich bei dem Exemplar nicht um ein Jungtier handele, die Art also natürlicherweise sehr klein blieb. Das Fossil gehört zu den kleinsten bekannten Flugsauriern (Pterosauriern), ergänzen die Wissenschaftler. Dies waren die erste Gruppe von Wirbeltieren, die sich an ein Leben in der Luft angepasst hatte. Die Flügel bestanden aus Haut, die vom stark verlängerten vierten Finger aufgespannt wurde. Die größten Flugsaurier erreichten eine Spannweite von sechs Metern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%