Wissenschaft
Rezeptor für sauren Geschmack entdeckt

US-Forscher haben den Rezeptor für sauren Geschmack entdeckt. Ein einziger Eiweißstoff sei für den sauren Geschmackssinn auf der Zunge verantwortlich, berichtet ein Forscherteam um Charles Zuker von der Universität von Kalifornien in La Jolla im britischen Fachjournal „Nature“ (Bd. 442, S. 934).

dpa NEW YORK. US-Forscher haben den Rezeptor für sauren Geschmack entdeckt. Ein einziger Eiweißstoff sei für den sauren Geschmackssinn auf der Zunge verantwortlich, berichtet ein Forscherteam um Charles Zuker von der Universität von Kalifornien in La Jolla im britischen Fachjournal „Nature“ (Bd. 442, S. 934).

Überraschenderweise warne dasselbe Protein auch vor Säure in anderen Körperregionen. Die Forscher gaben dem Eiweiß den Namen Pkd2l1. Süßer, bitterer und Umami-Geschmack (für Herzhaft-Fleischliches) werde von anderen Rezeptoren wahrgenommen.

Das Team schaltete in Untersuchungen das Pkd2l1-Eiweiß bei Mäusen gentechnisch aus. Wie erwartet reagierten die kleinen Nager nicht auf Zitronensäure und andere sauere Reizstoffe. Doch die Wahrnehmung von saurem Geschmack erhöht keineswegs nur den kulinarischen Genuss, sondern dient auch als Warnung vor verdorbener oder unreifer Nahrung. Säugetiere können eine Fülle von Geschmackskombinationen unterscheiden, stützen sich dabei aber nur auf fünf Grundkomponenten - Sauer, Süß, Bitter, Umami und Salzig.

Das Protein Pkd2l1 entdeckten die Forscher unter anderem auch in bestimmten Nervenzellen des Rückenmarks. Dort soll es offensichtlich die chemische Balance in der Nervenflüssigkeit überprüfen. Daraus folgern die Forscher, dass der Eiweißstoff außer der Geschmacksanzeige die Aufgabe hat, den internen Säurehaushalt im Körper zu überwachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%