Wissenschaft
Seltenste Antilope der Welt wieder aufgetaucht

Berliner Forscher haben ein als ausgestorben geltendes Säugetier wieder ausfindig gemacht: Die in Angola lebende Riesen-Rappenantilope war seit 24 Jahren nicht mehr gesichtet worden.

dpa BERLIN. Berliner Forscher haben ein als ausgestorben geltendes Säugetier wieder ausfindig gemacht: Die in Angola lebende Riesen-Rappenantilope war seit 24 Jahren nicht mehr gesichtet worden.

Nun haben Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) anhand von Erbgutvergleichen bestätigt, dass die Antilope trotz des 30 Jahre tobenden Bürgerkriegs in dem westafrikanischen Land überlebt hat, teilte das IZW am Montag mit.

„Unser Befund hat eine große Bedeutung für die regionalen Artenschutzbemühungen“, sagte Prof. Christian Pitra vom IZW, „denn die Riesen-Rappenantilope ist nicht nur das Nationalsymbol Angolas, sondern auch eine so genannte Flaggschiff-Art.“ So nennt man Spezies, deren Schutz sich besonders lohnt, weil im Gefolge auch andere Arten oder ganze Ökosysteme davon profitieren.

Die Riesenantilope ist nicht nur durch den Bürgerkrieg gefährdet. Ihre extrem langen Hörner ­ bis zu 1,65 Meter ­ machen die Tiere als Trophäe für Jäger begehrt. Die Berliner Forscher hatten die Tiere anhand von Kotproben identifiziert, die ihnen aus Angola zugeschickt worden waren. Daraufhin aufgestellte „Fotofallen“ mit Salz- Lecksteinen fotografierten die lange Zeit als verschollen geltenden Tiere.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%