Wissenschaft
Studie: Delfine haben gute Freunde und lose Bekannte

Delfine haben gute Freunde und lose Bekannte. Den Großteil ihres Lebens verbringen die Tümmler allerdings nicht mit „Freunden“, sondern mit Artgenossen, die eher zufällige Bekannte sind.

dpa LONDON. Delfine haben gute Freunde und lose Bekannte. Den Großteil ihres Lebens verbringen die Tümmler allerdings nicht mit „Freunden“, sondern mit Artgenossen, die eher zufällige Bekannte sind.

Das haben britische Forscher bei einer zwölf Jahre währenden Studie Großer Tümmler (Tursiops truncatus) im Nordosten von Schottland beobachtet. Der Kontakt zu vielen unterschiedlichen Artgenossen könne den Delfinen helfen, schnell reiche Fischgründe zu finden, teilte die Gesellschaft für den Schutz von Walen und Delfinen (Wdcs) am Donnerstag mit, die die Forschung fördert.

Die Gruppe um David Lusseau von der Universität Aberdeen stellte fest, dass „alle Delfine bevorzugte Gefährten unter ihren Artgenossen haben“. Etwa drei Viertel der Mitglieder einer Delfinschule würden aber nicht viel Zeit miteinander verbringen. Dafür schlössen sich oftmals einzelne Delfine Artgenossen anderer Schulen an. So verbreiteten sich unter den Delfinen Hinweise auf fischreiche Meeresgegenden über eine Art „Mundpropaganda“.

Lusseau erklärte, diese flexiblen sozialen Strukturen seien sehr wahrscheinlich von Vorteil bei der Nahrungssuche. Die Studie zeigte auch, dass die Anzahl der Tiere in einer Delfingruppe im Zusammenhang mit dem Vorkommen an Beutefischen steht. Sie ist im „Journal of Animal Ecology“ (DOI: 10.1 111/j.1 365-2 656.2005.01 013.x) erschienen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%