Wissenschaft
Studie: Menschen empfinden Klimawandel als Bedrohung

Menschen empfinden den Klimawandel nach einer Studie als Bedrohung, aber kaum jemand regt sich wirklich darüber auf. „Es fehlt das emotionale Moment der Empörung“, sagte der Sozialwissenschaftler im Forschungszentrum Jülich, Hans Peter Peters, im Gespräch mit der dpa.

dpa JüLICH. Menschen empfinden den Klimawandel nach einer Studie als Bedrohung, aber kaum jemand regt sich wirklich darüber auf. „Es fehlt das emotionale Moment der Empörung“, sagte der Sozialwissenschaftler im Forschungszentrum Jülich, Hans Peter Peters, im Gespräch mit der dpa.

Ein Grund sei, dass niemand konkret für den Klimawandel verantwortlich gemacht werden kann. Auffallend sei, dass kaum jemand sein Verhalten ändere, um die Treibhausgase in der Luft zu reduzieren.

Wissenschaftler von der Programmgruppe Mensch, Natur, Technik untersuchten, wie gut Menschen durch Medien über den Klimawandel informiert sind und wie sie mit der Information umgehen. 18 Monate lang werteten sie Beiträge in 40 Zeitungen, Radio- und Fernsehsendern aus und befragten 180 nicht repräsentativ ausgewählte Testpersonen. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass die Medien die Problematik zum Thema Klimawandel sachgerecht transportieren und zum Problembewusstsein beitragen.

„Die Bedrohung durch den Klimawandel wird als diffus wahrgenommen“, sagte der Projektleiter Peters. Die Menschen könnten die globalen Zusammenhänge nicht einzeln analysieren. Einen Anreiz, umweltbewusster zu handeln, gebe es für die meisten Menschen nicht. Weniger Auto fahren oder Energie sparen, bewirke nichts, sei die öffentliche Meinung. „Es fehlt der direkte persönliche Nutzen“, sagte Peters.

Es gebe zwar einzelne Vorreiter, die konsequent Energie sparen oder Solartechnik auf ihrem Haus installieren. „Aber die Mehrheit sagt sich, das muss die Politik angehen“, sagte der Sozialwissenschaftler. Das könne als Mandat für die Politik verstanden werden zu handeln. Handlungsfelder können Maßnahmen zur Minderung von Treibhausgasen in der Luft sein oder die Anpassung von technischen Standards beim Hausbau etwa mit unwettersicheren Dächern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%