Wissenschaft
Südkoreanische Firma will toten Pitbull klonen

Ein Unternehmen in Südkorea will auf Bestellung den gestorbenen Pitbull-Terrier einer Amerikanerin für 150 000 Dollar (etwa 102 000 Euro) klonen.

dpa SEOUL. Ein Unternehmen in Südkorea will auf Bestellung den gestorbenen Pitbull-Terrier einer Amerikanerin für 150 000 Dollar (etwa 102 000 Euro) klonen.

Die Firma RNL Bio wolle die genetische Kopie des toten Hundes namens Booger in einem Jahr an die Auftraggeberin in Kalifornierin liefern, berichtete am Freitag die Zeitung „The Korea Times“. Das Unternehmen erhofft sich in Zukunft ein einträgliches Geschäft vom kommerziellen Klonen. In den nächsten Jahren erwarte er bis zu 500 Bestellungen von reichen Haustierbesitzern in den USA, Japan und Europa, wurde Firmenchef Ra Jeong Chan zitiert.

Die Firma ist dem Bericht zufolge für die geschäftliche Abwicklung zuständig. Das Klonen selbst soll ein Forschungsteam der Seouler Nationaluniversität (SNU) übernehmen, das Erfahrung mit dem Verfahren hat. „Wir haben uns auf das Klonen von Spezialhunden wie etwa Drogenspürhunden konzentriert, doch werden wir Bestellungen für Haustiere nicht ablehnen“, wurde Ra zitiert. Um Booger zu klonen, sei das Erbgut von Ohrzellen des Hundes in Eizellen eingesetzt worden, die dann acht Hündinnen eingepflanzt worden seien.

Bereits im vergangenen Jahr wurde eine Vereinbarung mit der koreanischen Zollbehörde über das Klonen von Drogenspürhunden durch die SNU getroffen. Forscher der Universität hatten unter Leitung des später als Fälscher entlarvten Klonexperten Hwang Woo Suk zum ersten Mal im August 2005 die Kopie eines Hundes vorgestellt. Während zwei Studien Hwangs zu embryonalen Stammzellen als Fälschung aufgedeckt wurden, hatte sich der geklonte Windhund Snuppy tatsächlich als Klon erwiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%