Wissenschaft
T-Shirt mit Chamäleon-Effekt wechselt die Farbe

Wer je auf Knopfdruck unsichtbar werden wollte, hat dank einer US-Erfindung neue Chancen - vorausgesetzt, er steht vor einer blauen Wand.

dpa LONDON. Wer je auf Knopfdruck unsichtbar werden wollte, hat dank einer US-Erfindung neue Chancen - vorausgesetzt, er steht vor einer blauen Wand. Greg Sotzing und Kollegen von der Connecticut University in Storrs haben ein Gewebe aus Polymeren entwickelt, das je nach elektrischer Spannung die Farbe wechselt und blau wird.

„Das sind die ersten langen Fasern, die die Eigenschaft zum Farbwechsel haben“, sagte Sotzing dem britischen Fachjournal „New Scientist“ (Nr. 2 546, S. 30). Bislang war ein solches Verfahren mit elektrochromischen Polymeren nur im Winzlings-Format von einem Zehntel Millimeter möglich.

Sotzings Polymer-Fäden jedoch können bis zu einen Kilometer lang werden, sie sind strick-, web- und waschbar. Sie können mit feinen Metalldrähten und einem Batterieanschluss versehen zu einem T-Shirt verarbeitet werden und dann je nach angelegter Spannung in Streifen oder Mustern die Farbe wechseln. Möglich wird dies durch ein besonderes Spritzverfahren, bei dem sich die elektrochromischen Polymere durch das Hinzufügen von Kohlenstoff- und Schwefelatomen zu einer langen Kette verhaken. Momentan kann Sotzing Fasern herstellen, die von orange oder rot zu blau wechseln - und wieder zurück. Als nächstes sollen Polymere entstehen, die von rot, blau und grün zu weiß wechseln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%