Wissenschaft
Überraschende Messung: Nordpol vereiste viel früher als gedacht

Am Nordpol haben sich schon vor 45 Mill. Jahren die ersten Eisberge gebildet und damit viel früher als gedacht. Bislang seien Forscher davon ausgegangen, dass die Vereisung der Arktis erst vor zwei bis drei Mill. Jahren begann, berichtet das britische Fachjournal „Nature“ (Bd. 441, S.

dpa BREMERHAVEN/LONDON. Am Nordpol haben sich schon vor 45 Mill. Jahren die ersten Eisberge gebildet und damit viel früher als gedacht. Bislang seien Forscher davon ausgegangen, dass die Vereisung der Arktis erst vor zwei bis drei Mill. Jahren begann, berichtet das britische Fachjournal „Nature“ (Bd. 441, S. 579) von diesem Donnerstag.

Paläoklimatologen hätten verschiedene Theorien entwickelt, um die scheinbar lange Verzögerung zur Vereisung des Südpols zu erklären, die nachweislich vor rund 43 Mill. Jahren begann. Die Analyse eines einmaligen Bohrkerns aus dem Nordpolarmeer widerlegt nun in „Nature“ überraschend die bisherigen Annahmen zum beginn der Eisbildung in der Arktis.

Die Sedimente aus bis zu 430 Metern Tiefe unter dem Meeresboden dokumentieren rund 55 Mill. Jahre arktische Klimageschichte. Demnach herrschten im Nordpolarbecken vor 55 Mill. Jahren noch subtropische Temperaturen. Zehn Mill. Jahre später habe sich das Klima grundlegend geändert, heißt es in „Nature“, die Eisbildung begann. Vor 14 Mill. Jahren seien dann Eisschollen und -berge in der Arktis weit verbreitet gewesen. Vor 3,2 Mill. Jahren begann dann nach Angaben des beteiligten Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven die Vereisung Grönlands.

Der bereits im August 2004 gewonnene Bohrkern war von 33 Wissenschaftlern aus elf Ländern analysiert worden. Demnach war das Nordpolarmeer vor 55 Mill. Jahren bis zu 23 Grad Celsius warm, sagte Expeditionsmitglied Jens Matthiessen vom AWI. Die Temperaturen lagen somit zehn bis 15 Grad höher als bislang errechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%