Wissenschaft
Zucker als Alternative zu Öl bei Herstellung von Kunststoffen

Zucker könnte vielleicht schon bald zu einer lohnenden Alternative zu Öl bei der Herstellung von Kunststoffen werden.

dpa GüLZOW. Zucker könnte vielleicht schon bald zu einer lohnenden Alternative zu Öl bei der Herstellung von Kunststoffen werden. Der Chemiekonzern DOW habe gemeinsam mit dem Fraunhofer- Institut für Chemische Technologie in Pfinztal (Baden-Württemberg) ein neues Verfahren zur Herstellung von Grundstoffen für die Kunststoffproduktion aus dem süßen Rohstoff entwickelt, teilte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe in Gülzow (Mecklenburg- Vorpommern) am Donnerstag mit.

In einer Versuchsanlage wurden dabei Zucker wie Glukose, Fruktose oder Saccharose in so genannte kurzkettige Polyalkohole umgewandelt. Daraus stellte dann DOW Kunststoffe (Polyurethane) her. Für deren Produktion wird laut Fachagentur bislang vor allem Erdöl benutzt. Zuckerrüben könnten demgegenüber einen umweltfreundlichen Grundstoff liefen, der im eigenen Land gewonnen werde und nicht - wie Öl - starken Preisschwankungen am Weltmarkt unterliege.

In einem nächsten Schritt solle nun die Produktion in eine Pilotanlage ausgeweitet werden. Geforscht werde noch am Einsatz anderer Kohlenhydrate wie Stärke und Zellulose, die bislang noch nicht die gewünschten Ergebnisse erbracht hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%