Forschung + Innovation
Zink senkt Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern

Eine wöchentliche Dosis Zink kann Kindern in Entwicklungsländern das Leben retten: Das Spurenelement senkt die Kindersterblichkeit und schützt vor Lungenentzündung und Durchfall.

dpa DHAKA. Eine wöchentliche Dosis Zink kann Kindern in Entwicklungsländern das Leben retten: Das Spurenelement senkt die Kindersterblichkeit und schützt vor Lungenentzündung und Durchfall. Das ist das Ergebnis einer Studie aus Bangladesch, die Forscher um Abdullah Brooks vom Zentrum für Gesundheits- und Bevölkerungsforschung (Icddr,B) in Dhaka im Fachjournal „The Lancet“ veröffentlicht haben (DOI: 10.1 016/S0140-6 736(05)67 109-7).

Die Wissenschaftler untersuchten an rund 1 600 Kindern im Alter von zwei bis zwölf Monaten, ob sich mit dem Spurenelement Zink die Häufigkeit von Durchfall und Lungenentzündung senken lässt. Die Hälfte der Kinder bekam wöchentlich zwei Teelöffel zinkhaltigen Sirup, die andere nur ein Scheinmedikament (Placebo). Nach zehn Monaten wurden die beiden Gruppen miteinander verglichen. In der Zink-Gruppe war die Kindersterblichkeit 85 Prozent niedriger.

Zudem erkrankten die Kinder seltener an Lungenentzündung, eitriger Mittelohrentzündung und Durchfall als die der Kontrollgruppe. Da die Langzeitgabe von Zink im Verdacht steht, den Eisen- und Kupferstoffwechsel zu beeinträchtigen, untersuchten die Forscher auch Blutproben der Kinder, konnten aber keine Schädigung nachweisen.

Frühere Studien zeigten bereits, dass die tägliche Gabe von Zink vor Infektionskrankheiten schützen kann. Durchfall und Lungenentzündung verursachen jeweils ein Fünftel der jährlich fast elf Mill. Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren weltweit, betroffen sind vor allem die Entwicklungsländer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%