Forschung + Innovation
Zülch-Preis 2005 geht an zwei Epilepsie-Forscher

Der Zülch-Preis 2005 geht in diesem Jahr an die beiden Epilepsie-Forscher Christian Elger (Bonn) und Samuel Berkovic (Melbourne). Die Wissenschaftler hätten Herausragendes zur Aufklärung und Behandlung von Epilepsie geleistet, teilte die Max-Planck-Gesellschaft am Donnerstag mit.

dpa KöLN. Der Zülch-Preis 2005 geht in diesem Jahr an die beiden Epilepsie-Forscher Christian Elger (Bonn) und Samuel Berkovic (Melbourne). Die Wissenschaftler hätten Herausragendes zur Aufklärung und Behandlung von Epilepsie geleistet, teilte die Max-Planck-Gesellschaft am Donnerstag mit.

Sie führt den mit 50 000 Euro dotierten Preis treuhänderisch für die Gertrud Reemtsma Stiftung. Prof. Elger von der Klinik für Epileptologie an der Universität Bonn werde für seine Epilepsieforschung und deren Übertragung auf die klinische Anwendung gewürdigt. Er arbeite an der aufwendigen Diagnostik, die einer Operation vorausgehe.

Prof. Berkovic von der Universität Melbourne in Australien erhalte die Auszeichnung für seine bahnbrechende Untersuchungen über die genetischen Grundlagen der Epilepsie. Mit dessen Erkenntnissen könnten Patienten mit bisher unerklärlichen Epilepsieformen gezielter beraten und in naher Zukunft möglicherweise bessere Behandlungsformen entwickelt werden. Der Preis soll am 30. September in Köln überreicht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%