Absatz soll gesteigert werden
Samsung kündigt Modelloffensive an

Im hart umkämpften Markt für Mobilfunktelefone will der weltweit drittgrößte Handyhersteller Samsung Electronics eine Modelloffensive starten, um den Absatz weiter zu steigern.

HB SINGAPUR. "Wir rechnen mit etwas mehr als den 20,1 Mill. Telefonen vom ersten Quartal - 21 bis 22 Mill. im zweiten Quartal wären eine erreichbare Vorhersage", sagte Verkaufschef Kwang Bae Roh am Dienstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. In der zweiten Jahreshälfte rechne Samsung vor allem wegen mindestens 20 neuer Handy-Modelle mit einem weiteren Anziehen der Nachfrage, insbesondere in Russland, der Nahost-Region und den asiatisch-pazifischen Märkten. Samsung erwartet, dass viele Nutzer auf höherwertige Mobiltelefone, etwa mit Farbdisplays, umsteigen wollen.

Die meisten neuen Samsung-Modelle sollen Roh zufolge im dritten und vierten Quartal auf den Markt gebracht werden und damit auch die Verkaufszahlen für das Gesamtjahr steigern. "Die (Absatz-) Zahl wird definitiv 65 Mill. übersteigen, aber wir wissen nicht, um wie viel", sagte Roh. Im März hatte Samsung bereits in Aussicht gestellt, dieses Jahr das Ziel von 65 Mill. verkaufter Handys zu übersteigen nach 55,6 Mill. Stück im Vorjahr.

Samsung setzt bei seiner Modelloffensive auf Klapphandys mit Farbdisplay und eingebauter Digital-Kamera und will mit einer aggressiven Marktstrategie sowohl in neuen als auch entwickelten Märkten den Absatz steigern. Das Unternehmen setzt damit Weltmarktführer Nokia und den Konkurrenten Motorola unter Druck. Im ersten Quartal erhöhte das südkoreanische Unternehmen seinen Marktanteil weiter auf 12,5 % von 10,8 % vor einem Jahr. Samsung-Aktien legten am Dienstag gegen den Markttrend zu.

Seite 1:

Samsung kündigt Modelloffensive an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%