Allianz kleiner Netzbetreiber forciert schnelle UMTS-Variante „TDD“: Freie Fahrt für mobile Datenautobahn

Allianz kleiner Netzbetreiber forciert schnelle UMTS-Variante „TDD“
Freie Fahrt für mobile Datenautobahn

Die Versprechen der etablierten Mobilfunkbetreiber, eine Datenautobahn für das Mobiltelefon mit der milliardenteuren neuen Technik UMTS zu bauen, werden wahr.

HB DÜSSELDORF. Dafür sorgen allerdings nicht Vodafone, T-Mobile und Orange, sondern kleinere, unbekannte Firmen wie Atlas One aus Malaysia und Kite Networks in den USA, die australische IQ Networks und die südafrikanische Sentech. Sie machen sich für die UMTS-Variante mit dem Kürzel TDD stark, die insbesondere für das Herunterladen großer Datenmengen geeignet ist. Jüngst haben diese Netzbetreiber gemeinsam mit TDD-Techniklieferanten wie etwa IP Wireless aus den USA eine Allianz geschmiedet, um diese UMTS-Form zügig voranzubringen.

TDD steht für „Time Division Duplex“ und erlaubt Übertragungsraten von bis zu 2 Megabit pro Sekunden. In den UMTS-Netzen der etablierten Mobilfunkkonzerne wie Vodafone und T-Mobile werden dagegen gerade einmal bis zu 386 Kilobit pro Sekunde erreicht. Für Surfer, die heute mit dem Internet-Turbo DSL im Festnetz unterwegs sind, ist das alles andere als schnell. Daher wittert die Unternehmen in der TDD-Allianz Morgenluft und glauben, dass sich die Mobilfunkkunden schon bald nach einer deutlich schnelleren Technik sehnen.

In den UMTS-Netzen, die bereits hier zu Lande genutzt werden können oder kurz vor dem Start stehen, setzen die Mobilfunkgesellschaften zunächst auf eine andere Variante der UMTS-Technik, auf das so genannte Frequency Division Duplex (FDD). Bei dieser UMTS-Form, besteht jedes Frequenzpaket aus einem Frequenzband fürs Sprechen – dem so genannten Uplink – und einem Frequenzband fürs Hören – dem so genannten Downlink.

Seite 1:

Freie Fahrt für mobile Datenautobahn

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%