Anbieter versprechen bessere Handys spätestens zum Weihnachtsgeschäft: Orange kommt mit UMTS in der zweiten Jahreshälfte

Anbieter versprechen bessere Handys spätestens zum Weihnachtsgeschäft
Orange kommt mit UMTS in der zweiten Jahreshälfte

Die Mobilfunkgesellschaft Orange will in der zweiten Hälfte dieses Jahres mit der neuen Technik UMTS in Frankreich und Großbritannien starten. Das kündigte die Tochter von France Télécom auf der Mobilfunkmesse in Cannes an.

HB/slo CANNES. Damit gab sich das Unternehmen sehr vorsichtig bei seinen Plänen für die neue Mobilfunk-Ära, die das mobile Internet schneller und bequemer machen soll. Analysten sehen Orange, in Europa der drittgrößte Mobilfunkbetreiber, daher eher als einen der Spätzünder auf dem UMTS-Markt. Das Unternehmen erklärte dies mit seinen Ansprüchen: "Wir wollen beim Start drei verschiedene UMTS-Handymodelle anbieten und zwei verschiedene Datenkarten für tragbare Computer", sagte Orange-Manager Richard Brennan. Unter anderem wird das Unternehmen voraussichtlich UMTS-Geräte von Motorola und LG Electronics verkaufen.

Der weltgrößte Mobilfunkkonzern Vodafone hat bereits vor einer Woche in einigen europäischen Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien, mit dem Verkauf von UMTS-Datenkarten für tragbare Computer begonnen. Nach Angaben aus Branchenkreisen wird T-Mobile, Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, auf der Technologiemesse Cebit in Hannover Mitte März nachziehen. Und auch die kleineren Konkurrenten in Deutschland, E-Plus und O2, werden auf der Cebit voraussichtlich ihre Pläne für die neue Technik bekannt geben.

Die Unternehmen werden sich nach Informationen aus der Branche aber zunächst - ebenso wie Vodafone - auf den Verkauf von Datenkarten für Computer konzentrieren und damit in erster Linie Geschäftskunden ansprechen. Mit dieser Strategie können die Anbieter all die Probleme umgehen, die ihnen UMTS-Handys noch bereiten.

Seite 1:

Orange kommt mit UMTS in der zweiten Jahreshälfte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%