Android-Betriebssystem
Erste Details zum Google-Handy

Kurz vor der offiziellen Vorstellung des ersten Smartphones mit Googles Android-Softwar sind konkrete Details zu dem Gerät auf einer T-Mobile-Website aufgetaucht. Demnach überzeugt das Gerät unter anderem bei der Internetnutzung, hat aber einige Einschränkungen, die an Apples iPhone erinnern.
  • 0

BERLIN. Das inoffizielle T-Mobile-Blog TmoNews hat Details über das Android-Smartphone veröffentlicht, darunter einige bereits bekannte, etwa dass das Gerät über einen GPS-Chip verfügt, 11,6 x 5,48 x 1,6 Zentimeter groß ist und 159 Gramm schwer sein wird. Das Display soll eine Auflösung von 480 x 320 Pixeln (HVGA) haben und über 65 000 Farben darstellen. Mit einer Akkuladung soll es möglich sein, 5 Stunden zu telefonieren oder das Telefon 130 Stunden im Stand-by zu betreiben.

Der Arbeitsspeicher soll sich bis auf 8 GByte aufstocken lassen. Mit wie viel Speicher das Smartphone standardmäßig ausgestattet sein wird, konnte TmoNews nicht in Erfahrung bringen. Das Gerät soll nicht über Stereo-Bluetooth verfügen. Zum Musikhören brauchen Nutzer also Kopfhörer mit Drähten. Weiteres Manko: Das Smartphone hat zwar eine 3,1-Megapixel-Kamera, mit der der Nutzer jedoch keine Videos aufnehmen kann. Diese Einschränkungen erinnern an Apples iPhone.

Die Internetnutzung soll laut TmoNews einfach sein: Die Verbindung werde mit einem Klick hergestellt, alle Google-Angebote seien leicht aufzurufen. Dazu gehören die Suche, der Kalender, Youtube, Google Talk, Google Maps mit Street View, Verkehrs- und Satellitenansichten sowie Google Mail. Letzteres soll der einzige nutzbare E-Mail-Dienst sein. Zudem muss der Nutzer ein Google-Mail-Konto haben, um das Smartphone überhaupt nutzen zu können. Nach Angaben des CNN-Blogs Techland ist der Dienst vorinstalliert und kann kostenlos genutzt werden.

Laut TmoNews will T-Mobile das Smartphone mit einem Datentarif anbieten, ohne den das Gerät nicht betrieben werden kann. Ein Prepaid-Angebot soll es nicht geben. Das Gerät wird nur dort erhältlich sein, wo T-Mobile USA bereits 3G-Dienste anbietet. Ausnahme bilden einzelne Geschäfte, die nur knapp außerhalb der Netze liegen. Quelle der Informationen war eine Pressemitteilung von T-Mobile in den USA, die versehentlich online gestellt wurde. Inzwischen wurde sie wieder vom Netz genommen.

Kommentare zu " Android-Betriebssystem: Erste Details zum Google-Handy"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%