Android Wear 2.0 Google erneuert Betriebssystem für Smartwatches

Nahezu drei Jahre hat sich Google Zeit gelassen mit der zweiten Version seines Betriebssystems für Computer-Uhren. Android Wear 2.0 setzt den Fokus stärker auf Fitness-Anwendungen und Kommunikation.
1 Kommentar
Google-Manager David Singleton bei der Vorstellung des neuen Betriebssystem im vergangenen Mai. Quelle: AP
Android Wear 2.0

Google-Manager David Singleton bei der Vorstellung des neuen Betriebssystem im vergangenen Mai.

(Foto: AP)

Mountain ViewGoogle unternimmt einen neuen Anlauf im Smartwatch-Geschäft mit einem aufgefrischten Betriebssystem. Android Wear 2.0 sei stärker auf Fitness und Kommunikation ausgerichtet und lasse sich leichter anpassen, sagte der zuständige Produktmanager Davis Singleton.

„Wir haben uns sehr genau angesehen, welche Funktionen die Leute wirklich nutzen und die Software entsprechend angepasst“, so Singleton. Direkt eingebunden in die Wear-Software wird der Google Assistant, der Anfragen von Nutzern mit Unterstützung künstlicher Intelligenz beantworten kann.

Wenn die Uhr zum Spaziergang drängt
Ganz schön smart
1 von 17

Auf den ersten Blick kaum sichtbar, aber diese Uhr ist ganz schön smart. Die dritte Generation der Samsung Gear ist gleich in zweifacher Ausführung erhältlich. Entweder als S3 classic (wie auf dem Foto)...

Robuster Begleiter
2 von 17

...oder als S3 Frontier - dann mit Silikonarmband und ganz in schwarz. Preislich unterscheiden sich beide nicht. Beide kosten 399 Euro - und haben die gleichen Funktionen.

Schlichte Zeiger
3 von 17

Das Ziffernblatt erinnert durch die hohe Auflösung und die Farbtiefe an eine analoge Uhr - lässt sich aber natürlich deutlich einfacher wechseln.

Einfach wechseln
4 von 17

Wer den Touchscreen gedrückt hält, hat die Wahl aus einer Vielzahl unterschiedlicher Ziffernblätter.

Nicht zu schwer
5 von 17

Klein ist die Gear S3 nicht - allerdings auch kein wuchtiger Klotz. Der Akku ist mit 350 mAh leistungsfähiger als bei der Konkurrenz. Das Gewicht fällt allerdings mit 62 Gramm auch etwas höher aus.

Am Rad drehen
6 von 17

In Samsungs Betriebssystem Tizen, das die Uhr antreibt, lassen sich die Apps über den Kranz ums Ziffernblatt und per Touchscreen ansteuern.

Ordentlich Rechenpower
7 von 17

Der Dual-Core-Prozessor kommt auf ein Gigahertz Leistung - und auch der Arbeitsspeicher ist für die meisten Anwendungen mit 768 Megabyte groß genug für eine Smartwatch. Da ruckelt nichts.

Als ein erstes Referenzmodell für die neue Software wurde am Mittwoch zudem eine gemeinsam mit Google entwickelte LG-Uhr vorgestellt. Sie hat im Gegensatz zur marktführenden Apple Watch ein rundes statt viereckiges Display und kann in der Sport-Version direkt ins Mobilfunknetz gehen. Zugleich hat sie ähnlich dem Apple-Bedienkonzept einen Drehknopf zum Bewegen der Bildschirm-Anzeige.

Die Apps laufen direkt auf der Uhr und werden auch dort installiert, das angeschlossene Smartphone wird nur für die Internet-Verbindung genutzt. Damit seien Uhren mit Android Wear 2.0 auch besser mit dem iPhone nutzbar als bisher, sagte Singleton.

Google nahm sich nahezu drei Jahre Zeit mit der zweiten Version von Android Wear. Apple brachte seine Computer-Uhr im Frühjahr 2015 auf den Markt. Inzwischen aktualisierte der iPhone-Konzern mehrfach die Software und brachte zum Weihnachtsgeschäft auch eine zweite Version des Geräts unter anderem mit einem eingebauten GPS-Chip zur Standort-Erkennung heraus.

Dabei scheinen Apple und Google ähnliche Nutzungsszenarien bei ihren Kunden ausgemacht zu haben: Ein Fokus liegt auf Fitness-Anwendungen, Kurzmitteilungen und einem einfacheren Wechsel der Zifferblatt-Anzeige.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Unterschiedliche Formen und Designs
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

1 Kommentar zu "Android Wear 2.0: Google erneuert Betriebssystem für Smartwatches"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Herr Max Marx08.02.2017, 10:50 Uhr
    @ Marc Hofmann
    Selten so einen unqualifizierten Unsinn gelesen!!!
    Autonomes Fahren ist weit mehr als nur programmieren. Das Programmieren ist in diesem Bereich ein Hilfsjob. Die wahren Macher sind die Bauteileentwickler & Applikateure. Mal informieren ... bevor du Märchen postest."

    @Max Marx
    ich poste keine Märchen,
    sondern nur die Wahrheiten über die grünsozialistische Merkelregierung.
    Was wäre ich froh, wenn wir so lupenreine Demokraten wie Putin oder Trump an der macht hätten.
    Aber wir haben ja nur einen zaudernden Hosenanzug.
    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%