Archos 605 Wifi
Der glanzlose Franzose

Mit einer kleinen Software-Frischzellenkur hat der französische Hersteller Archos Anfang November seinen portablen Multimedia-Rekorder 605 WiFi aufgerüstet. Die neue Firmware beseitigt ein paar Fehler und ermöglicht jetzt die Einbindung der lang angekündigten Widgets. Was den Franzosen nun noch fehlt ist eine wenig Sexappeal á la Brigitte Bardot.

Archos hätte sicherlich das Zeug zum Apple-Killer, aber bis heute fehlt dem farblosen Franzosen das nötige Quäntchen Sexappeal einer Brigitte Bardot, mit dem die Diva selbst Hollywood-Größen deklassieren konnte.

Der Archos 605 WiFi ist bieder und funktionell gestylt, was im Gebrauch selber aber kein Nachteil ist. Berührungsbildschirm, große seitliche Tasten, nette Details wie eine kleine ausklappbare Aufstellstütze für den Standbetrieb runden das Bild ab.

Der Bildschirm ist groß und brillant, die Auflösung überzeugend. Zusammen mit der Dockingstation lässt die einfache Fähigkeit TV-Sendungen für unterwegs aufzunehmen, den Apple Konkurrenten weit hinter sich. Hier zeigt sich, dass Archos im Video beheimatet ist und nicht wie der iPod im Musikgeschäft.

Auch die Offenheit für diverse Audio- und Videoformate spricht für den prestigefreien Franzosen. Mit kostenpflichtigen Zusatzmodulen frisst er praktisch alle gängigen Formate bis zur kopierten DVD. Im Musikbereich allerdings patzt der Archos: Die Tonqualität war gut, aber nicht wirklich überzeugend. Die Zusammenarbeit mit dem Windows Mediaplayer 11 verlief weitgehend problemlos, sogar die Albumcover wurden übernommen, aber dann haperte es an der Darstellung. Wird auf dem 605 nach Alben sortiert, erscheint kein Coverbild, sondern erst eine Ebene tiefer, wenn die einzelnen Titel gezeigt werden. Irgendwie unlogisch.

Browsen im Internet per W-Lan erledigt der Linux-Mini-PC flott, auf dem Testgerät ließen sich aber beispielsweise keine Flashvideos (wie etwa von Spiegel Online) abrufen. Die aktuellsten Flash-Player lassen sich nicht nachinstallieren. Das wäre aber das mindeste bei einem 30-Euro teuren Browser, den es auf dem PC sogar kostenlos gibt. Indiskutabel.

Eher in die Kategorie skurril fällt ein anderer Punkt. Es gibt keinen Aufbewahrungsplatz für den Touchpin, mit dem der Bildschirm bedient wird. Nicht eine winzige Öffnung oder Aussparung. Nicht einmal in der Dockingstation. Wenigstens da hätte man vielleicht ein kleines Löchlein reinbohren können, oder?

Fazit: Der Archos 605 Wifi ist im Videobereich eine ebenbürtige Konkurrenz zum Apple iPod (Touch), wenn nicht sogar durch seine Offenheit deutlich überlegen. Allerdings ist die nervtötende Aufpreispolitik, die selbst einem Autohersteller die Schamesröte ins Gesicht treiben würde, ein Maluspunkt. So ausgestattet, dass es Spaß macht, liegt die 30 GB-Variante mit Dockingstation und Zusatz-Software bei fast 500 Euro.

Wer Geld sparen will, geht nicht auf den Archos-Onlineshop, sondern sucht bei Anbietern wie » www.Amazon.com , wo das Gerät derzeit bis zu 50 Euro billiger angeboten wird. Das reicht dann schon mal, um die wichtigste Software zu bezahlen.

  • Bildschirm:

    LCD,4,3", 800 x 480 Pxl,16 Mill. F.
  • Speicher:

    Flash (4GB) o. Festpl. (bis 160 GB)
  • Videoformate:

    Mpeg 4, wmv, avi, gegen Aufpreis: H.264, AAC, Mpeg-2
  • Audioformate:

    MP3, wma (auch kopier geschützt), wav. Gegen Aufpreis: AAC, AC3
  • Fotoformate:

    JPEG, BMP, PNG
  • Schnittstellen:

    USB 2.0,3,5" Klinke, Systemsteckerf. Dockingstation
  • Laufzeit:

    Musik: max. 17 Std., Videomax. 5,5Std. (lt. Hersteller)
  • Maße:

    122 x 82 x 15 mm
  • Gewicht:

    ca. 170 Gramm (30 GB-Variante)
  • Preis:

    ab 249 Euro (30 GB, o.Zubehör)
  • Zubehör (Auswahl):

    Dockingstation: ca.100 Euro, Webbrowser: ca. 30 Euro
  • Infos unter:

    » www.archos.de
Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%