Aufträge aus Osteuropa
Weiterer UMTS-Erfolg für Siemens

Die Siemens-Mobilfunksparte ICM erhält zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage einen UMTS-Auftrag aus Osteuropa. Der polnische Mobilfunkanbieter Polska Telefonia Cyfrowa (PTC) habe Funk- und Vermittlungstechnik sowie Telefone für ein Mobilfunknetz der neuen Generation UMTS bestellt, teilte Siemens am Dienstag mit.

HB MÜNCHEN. "Mit diesem zweiten 3G/UMTS-Erfolg in Osteuropa, der erste kam von T-Mobile in Tschechien, bauen wir unsere führende Position bei 3G-Mobilfunknetzen weiter aus", erklärte Karl Christoph Caselitz, Leiter des Geschäftsgebiets Netzwerke bei ICM. Auch am polnischen Auftraggeber PTC ist T-Mobile beteiligt: Die Telekom-Tochter hält 49 Prozent an PTC, der Rest liegt bei einem Gemeinschaftsunternehmen von Vivendi und Elektrim.

Siemens hat mit seinem japanischen Partner NEC inzwischen 28 Aufträge für UMTS-Netzwerke erhalten und zählt damit zu den drei weltgrößten Lieferanten auf diesem Gebiet. Die Siemens-Aktie wurde am Dienstag in einem freundlichen Markt um 1,78 Prozent höher mit 66,80 Euro gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%