Ausstattung von Handys
Intel will auch im Mobilfunk die Nummer Eins zu werden

Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel will seinen Marktanteil bei der Ausstattung von Mobiltelefonen drastisch ausweiten und weltweit die Marktführerschaft übernehmen.

dpa BERLIN. "Wir wollen unseren Marktanteil verzehnfachen. Unser Ziel ist es, auch im Mobilfunk die Nummer Eins zu werden", sagte der für die Mobility Group zuständige Intel-Manager Sean Maloney der "Berliner Zeitung".

"Im gesamten Jahr 2005 hoffen wir, insgesamt 30 Mill. Mobiltelefone mit unseren Chips ausrüsten zu können." Intel hatte den Mobilfunk zum wichtigsten Wachstumsmarkt für den Konzern erklärt. Derzeit ist Texas Instruments Inc. der weltgrößte Produzent von Handychips.

Maloney räumte ein, dass es auf diesem Weg noch Schwierigkeiten gibt: "Derzeit sind wir noch nicht so erfolgreich, wie wir es gerne wären. Aber in diesem Jahr werden wir erstmals eine kritische Masse erreichen." In der Mobility Group von Intel ist das Geschäft mit Prozessoren für mobile Endgeräte wie Notebooks, Taschencomputer und Handys zusammengefasst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%