Ausstieg aus dem Handy-Geschäft
Debitel besinnt sich in Frankreich aufs Kerngeschäft

Der Mobilfunkdienstleister Debitel konzentriert sich bei seiner französischen Tochter künftig wie geplant wieder auf das Kerngeschäft als Service Provider mit dem Vertrieb über eigene Shops.

HB STUTTGART. Debitel steigt somit aus dem Verkauf von Mobiltelefonen in Frankreich aus. Das verlustreiche Geschäft werde vom Joint-Venture-Partner, der dänischen Dangaard Telecom, weitergeführt, teilte Debitel am Donnerstag in Stuttgart mit.

Der Rückzug aus dem Bereich koste Debitel rund 50 Mill. seiner 214 Mill. ? Umsatz in Frankreich, verbessere aber das Ergebnis deutlich. Auch die Betreuung von 300 000 Mobilfunk-Kunden im Auftrag von Orange habe Debitel aufgegeben. Debitel vertreibt im Nachbarland eigene Handy-Verträge für das Netz des Betreibers SFR und tritt dort als Wiederverkäufer für Orange und Bouygues Telecom auf. Dazu betreibt das Unternehmen rund 100 eigene Vertriebspunkte unter dem Namen "Videlec".

Debitel gehört zu mehr als 90 % der schweizerischen Swisscom, die ihr Engagement in Stuttgart jedoch als Finanzbeteiligung bezeichnet und einen Verkauf nicht ausgeschlossen hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%