Auto-Handys
Siemens verdrängt Nokia als Mercedes-Ausstatter

Siemens wird bei der Ausstattung von Autos mit Mobiltelefonen exklusiver Partner von Mercedes-Benz. Damit verdrängt der Münchener Technologiekonzern den finnischen Anbieter Nokia, der bislang die Mobiltelefone lieferte.

HB DÜSSELDORF. Wer sich künftig einen Mercedes bestellt, findet künftig in der Preisliste Siemens-Handys. Dies teilte Mercedes am Dienstag in München mit. Den Anfang mache im November das CX65 der neuesten Handy-Baureihe, das für alle Fahrzeugmodelle der Klassen E, CL, CLK, CLS, S, SL und SLK ab Werk verfügbar sein werde.

Ein Siemens-Sprecher ergänzte, es sei möglich, dass über das CX65 hinaus weitere Siemens-Handys für Mercedes-Kunden angeboten würden.

Siemens hatte in den vergangenen Quartalen nicht zuletzt wegen einer Software-Panne bei seiner 65er-Baureihe mit einem schrumpfenden Marktanteil gekämpft. Einer jüngst veröffentlichten Studie von Strategy Analytics zufolge drohen die Münchener von der bisherigen Nummer fünf der Branche, LG Electronics aus Südkorea, überholt zu werden.

Sowohl Siemens als auch Nokia macht die Konkurrenz aus Asien schwer zu schaffen. Vom ursprünglichen Ziel, Samsung von Platz drei zu verdrängen, ist Siemens derzeit meilenweit entfernt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%