Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt
Gefährliche Grüße aus dem Netz

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer neuen Welle von Hackerangriffen auf Computer. Derzeit sind nämlich wieder vermeintliche Grußkarten-Mails mit gefährlicher Fracht unterwegs.

HB BONN. Massenweise würden englischsprachige E-Mails versandt, die zum Anklicken eines Links zu einer angeblichen Grußkarte auffordern, erklärt das BSI. Die Betreffzeilen lauteten unter anderem „You've received a greeting postcard from a friend“ oder „Celebrate Your Independence“.

Die Mails enthalten nach Angaben des BSI einen Link auf eine Webseite (darunter 2007postcards.com, freewebpostcards.com, ecolorpostcards.com, oder als reine IP-Adresse angegeben), die Schadsoftware verbreitet. Klickt ein Nutzer den Link an, so öffnet sich im Browser ein Download-Fenster, über das die Schadsoftware auf den Rechner des Anwenders geladen wird.

Die Schadsoftware kursiert unter diversen Namensgebungen, zum Beispiel Card.exe, Patch.exe oder eCard.exe. Die Erkennung durch Antivirenprogramme sei teilweise noch unzuverlässig, da unterschiedliche Schadprogramme verbreitet würden, erklärte das BSI. Nutzer sollten Links in solchen E-Mails keinesfalls folgen und diese E-Mails umgehend löschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%