Darstellungsunterschiede minimieren
Gleiche Ansicht, auch im Firefox-Browser

Mozillas Browser hat den Internet Explorer von Microsoft durch seine Schnelligkeit, höhere Sicherheit, den besseren Komfort und die zahlreichen Features an Beliebtheit längst überholt. Aber auch der beliebte Alternativ-Browser hat Defizite, zum Beispiel in der Darstellung von Websites, die für den Internet-Explorer optimiert wurden.

Zwar sind Webseiten in der Regel so programmiert, dass gängige Browser ihre Inhalte einheitlich darstellen. Dennoch treten manche Internetseiten im Firefox-Browser anders auf als im Internet Explorer. Sei es bei Tabellenformaten, Bildanordnungen oder der Optik von Hyperlinks: In manchen Fällen sind die Darstellungsunterschiede sehr deutlich. Doch auch Firefox kann Webseiten-Layout vereinheitlicht darstellen.

„Cascading Style Sheet“ (CSS) ist eine Sprache, die das Layout von Webseiten festlegt. Sind die Maß-Dimensionen im Firefox anders definiert als im Internet Explorer, stellt der Mozilla-Browser Internetseiten verändert dar. Um das Layout zu vereinheitlichen, tippen Sie „about:config“ in die Adressleiste des Firefox.

Wählen Sie anschließend über die rechte Maustaste den Menüpunkt „Neu/Integer“ und geben Sie den Eintragsnamen „browser.display.screen_resolution“ ein. Wenn Sie den Wert „-1“ festlegen, wählt Firefox zwischen der vom Host-Server vorgegebenen logischen Auflösung und 96 dpi. Der größere Wert überwiegt dabei. Der Wert „0“ richtet sich ausschließlich an die logische Auflösung des Host-Systems.

Quelle: BusinessNews

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%