Discovery 665
Computer im Ohr

Die Discovery-Serie von Plantronics hat sich seit Erscheinen zu einem Geheimtipp bei hochpreisigen Bluetooth-Headsets entwickelt. Das neue Spitzenmodell 665 zeigt einmal mehr, dass sich selbst einfache Ohrstöpsel zu integrierten Computern entwickelt haben.

Das Discovery 665 ist mit neun Gramm ein echtes Leichtgewicht und trägt sich dank austauschbarer Gel-Polster sehr angenehm. Ein großes Plus der Discovery-Serie ist der pfiffige Aufbewahrungsclip, der wie ein Kugelschreiber in die Jacketttasche gesteckt wird und das 665 aufnimmt, wenn nicht telefoniert wird. Es gibt also keinen Entschuldigungsgrund mehr dafür, den lieben langen Tag mit dem Alien-Zubehör im Ohr rumzulaufen, weil ja vielleicht mal ein Anruf kommen könnte. Gleichzeitig dient der Clip als Ladestation. Eingehende Anrufe werden automatisch angenommen, wenn das 665 herausgezogen wird.

Nicht ganz so schön: Ist das Mobiltelefon im Lautlosmodus, blinkt die Ladetasche bei Eingang eines Anrufs - aber nur, wenn sie mit einer Stromquelle verbunden ist.

Aufwendige Digitaltechnik sorgt für sehr gute Audioeigenschaften. Die Unterdrückung der Umgebungsgeräusche arbeitete im Test in Normalumgebungen bis hin zum lauten Straßenverkehr sehr effektiv und mancher Telefonpartner war erstaunt, als er nach einem Gespräch um seine Meinung zur Verbindungsqualität gefragt wurde. Teilweise war die Filterleistung so gut, dass nicht auffiel, wenn auf der Straße telefoniert wurde.

Technische Daten des Discovery 665 Bluetooth-Headsets

Angenehm im Auto: die "AudioIQ" genannte Technik des 665 wirkt wie die Lautstärkeanpassung im Autoradio. Bei zunehmenden (oder abnehmenden) Fahrgeräuschen wird die Lautstärke des Ohrhörers angepasst. Ein kleiner Trick verhindert, dass man bei lauter Umgebung trotz Unterdrückung der Nebengeräusche (für den Angerufenen) unwillkürlich in sein Mikrofon brüllt. Eine digitale Schleife spielt in Echtzeit das eigene Wort (leise) auch in das eigene Headset.

Umfangreich das Zubehör, vom USB- bis zum KFZ-Ladekabel ist alles inklusive, sogar eine Batterieladestation ist dabei. Eine AAA-Batterie reicht in steckdosenfreien Zonen für bis zu drei Ladungen.

Ein Negativpunkt: Die von Geschäftsleuten sehr geschätzte innovative Multipoint-Verbindung des Discovery 650 zum gleichzeitigen Anschluss von zwei Bluetooth-Geräten (gleichzeitige Nutzung mit Privat- und Firmentelefon) ist im 665 nicht enthalten.

Fazit: Ein Headset, das dank aufwendiger Technologie und vorbildlicher Zubehörausstattung sein Geld wert ist. Jetzt müsste nur noch die Multi-Point-Verbindung dazu kommen. Vor dem Kauf unbedingt die Kompatibilitätsliste des Herstellers auf der Webseite aufsuchen. Aber das gilt bei jedem Kauf von Zubehör.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%