Einsteiger-Modelle stark betroffen
T-Mobile ordert weniger Handys für das Weihnachtsgeschäft

Das Bonner Unternehmen verfolgt eine neue Strategie und hat einem Medienbericht zufolge die Bestellungen von Mobiltelefonen für ihre Verkaufsshops europaweit zurückgefahren.

HB HAMBURG. Noch vor dem anstehenden Weihnachtsgeschäft will sich das Unternehmen aus dem Billigmarkt-Segment verabschieden, schreibt das Magazin „Focus“ in der aktuellen Ausgabe. Für das vierte Quartal habe T-Mobile drei Mill. Handys weniger als im vergangenen Vierteljahr geordert, berichtet das Magazin weiter unter Berufung auf einen Londoner Händler. Betroffen seien vor allem Einsteiger-Modelle der Marken Nokia und Siemens, die Prepaidkunden vorbehalten waren.

T-Mobile hat sich laut Focus zu den Zahlen nicht geäußert und auf eine Strategieänderung verwiesen. „Wir wollen vor allem unsere Bestandskunden fördern,“ sagte ein T-Mobile-Sprecher dem Magazin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%