Gewinnerwartungen übertroffen
Nokia und Sony Ericsson geben sich optimistisch

Nokia scheint zurück auf Kurs zu kommen. Der weltweit führende Handy-Hersteller hat im dritten Quartal seinen zuletzt gesunkenen Marktanteil wieder gesteigert. Zudem übertraf Nokia ebenso wie der kleinere Konkurrent Sony Ericsson die Gewinnerwartungen von Analysten. Für das wegen des Weihnachtsgeschäfts traditionell starke vierte Quartal sind beide Unternehmen optimistisch.

HB HELSINKI/STOCKHOLM. Die am Donnerstag von Nokia in Helsinki veröffentlichten Geschäftszahlen für Umsatz und Ergebnis lagen in den Monaten Juli bis September über den Erwartungen der Experten. Gegenüber dem Vorjahr büßte das an der Börse als Trendsetter geltende finnische Unternehmen jedoch beim Gewinn ein, da Nokia seine Handy-Preise gesenkt hat, um an Konkurrenten verlorene Marktanteile wieder zurückzugewinnen.

An der Börse drehte die Nokia-Aktie im Handelsverlauf bei schwächerem Branchentrend ins Plus und legte knapp ein Prozent auf 11,52 ? zu. Johan Strandberg, Analyst bei SEB Asset Management sagte, "Nokia hat geliefert, was verlangt wurde, und der Markt ist befriedigt." Seit Jahresbeginn haben die Aktien rund 18 % an Wert verloren, nachdem das Unternehmen im Jahresverlauf die Gewinnerwartungen gedämpft hatte.

Im dritten Quartal erwirtschaftete Nokia einen Umsatz von 6,94 (Vorjahr: 6,87) Mrd. ?. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 6,86 Mrd. ? gerechnet. Der Gewinn je Aktie betrug 0,14 ?, ein vor allem durch Preissenkungen bedingter Rückgang zum Vorjahreszeitraum um drei Cent. Damit lag der weltgrößte Handy-Hersteller ebenfalls leicht über den Markterwartungen von 0,13 ?. Analysten lobten, Nokia habe seinen weltweiten Marktanteil im dritten Quartal wieder auf 33 % erhöht.

"Wir erwarten anhaltend starkes Mengenwachstum im weltweiten Handymarkt im vierten Quartal, auch nach dem starken Schlussquartal 2003", sagte Nokia-Chef Jorma Ollila. Für das Schlussquartal sei mit einem Gewinn je Aktie von 0,16 bis 0,18 ? je Aktie zu rechnen, teilte Nokia mit. Analysten gehen im Durchschnitt von 0,18 ? aus, im Vorjahr waren noch 0,25 ? je Aktie verdient worden. Der Umsatz soll bei 8,4 bis 8,6 Mrd. ? und damit ebenfalls deutlich unter Vorjahr liegen, teilte der Konzern weiter mit.

Seite 1:

Nokia und Sony Ericsson geben sich optimistisch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%