Google Earth
Die ganze Welt im iPhone

Google bietet Google Earth für Apples Smartphone ab sofort zum Download an. Die dreidimensionale Darstellung der Welt nutzt die Neigungssensoren des iPhone.
  • 0

BERLIN. Die Desktopversion von Google Earth wurde seit ihrer Veröffentlichung 2005 rund 400 Millionen Mal herunter geladen. In den USA hat der Verkauf des ersten Google Telefons begonnen und Google bringt nun seine dreidimensionale Landkarte auf auf Apples iPhone.

Mit einem Fingerstrich können iPhone-Nutzer die Welt auf ihrem Mobiltelefon erkunden, in Satellitenkarten hineinzoomen und von einem Ort zum anderen fliegen. Ganz flüssig und stabil klappt das allerdings nicht, wie ein erster Test zeigt. Die Darstellung ruckelt und mitunter stürzt auch die Software ab.

Mit einem Klick springt Google Earth zum aktuellen Standort, der in unserem Test auch mit einem iPhone der ersten Generation auf etwa 15 Meter gefunden wurde.

Die Darstellung der Erde folgt der Neigung des iPhones: von der Draufsicht zur perspektivischen Darstellung mit Höhenrelief und Horizont. Eine Rundumsicht, wie sie Google StreeView auf Android-Geräten bietet, ist nicht vorhanden. Dafür sind Informationen aus Wikipedia und Fotos von Panoramio integriert, die sich einblenden lassen.

Google Earth für das iPhone ist über Apples AppStore kostenlos erhältlich.

Kommentare zu " Google Earth: Die ganze Welt im iPhone"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%