iPhone-Konkurrenz
Plant RIM den Blackberry mit Touchscreen?

Die Gerüchte verdichten sich, das RIM noch in diesem Jahr einen Blackberry mit Touchscreen auf den Markt bringen wird. Der Startschuss für den iPhone-Konkurrenten könnte schon im dritten Quartal fallen, berichtet das Wall Street Journal.

NEW YORK. Der Blackberry-Hersteller RIM plant offenbar noch in diesem Jahr einen Angriff auf Apples iPhone-Handy. Wie das „Wall Street Journal“ am Donnerstag in seiner Online-Ausgabe berichtet, soll im dritten Quartal ein Touchscreen-Modell des Blackberry auf den Markt kommen. Das mit dem Codenamen „Blackberry Thunder“ versehene Modell soll dann in Europa exklusiv bei Vodafone zu haben sein.

Bereits Anfang der Woche hatte „Boy Genius Report“ Einzelheiten des Touchscreen-Blackberry vorgestellt. Demnach weist der „Thunder“ einen großflächigen Touchscreen auf, dem lediglich vier Steuerknöpfe zur Seite stehen. Auf eine integrierte QWERTZ-Tastatur, wie sie sonst auf vielen Blackberry-Geräten zu finden ist, muss der Nutzer hier verzichten. Der Bericht von Boy Genius Report gibt keine Auskunft darüber, woher diese Informationen genau stammen. Gleiches gilt für das Wall Street Journal, das sich lediglich auf vertrauliche Quellen beruft.

Mit seinem Mix aus Handy und Taschencomputer ist RIM seit Jahren besonders bei Geschäftskunden erfolgreich. Das Unternehmen will nun aber auch mehr Privatkunden gewinnen. Apple wiederum rüstet das iPhone weiter auf, um so über private Nutzer hinaus auch die Geschäftswelt mehr als bisher anzusprechen.

Erst Anfang der Woche hatte RIM ein neues Top-Modell seiner Smartphones mit schneller Datenübertragung (UMTS) und Multimedia-Anwendungen vorgestellt. Dieser BlackBerry „Bold“ mit klassischer Tastatur soll im Sommer starten. Über eine „Touchsreen“-Variante des Blackberry war nach dem Start des iPhone im vergangenen Sommer viel spekuliert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%