Katz und Maus
iTunes-Wettlauf von Apple und Palm

Der iPhone-Hersteller Apple und US-Rivale Palm spielen beim Zugang zu Apples Online-Shop iTunes miteinander Katz und Maus. Das neue Smartphone Palm Pre kann sich nun wieder als einziges mobiles Gerät eines Konkurrenten mit Musik und Videos aus dem Apple-Store versorgen - die Frage ist nur, wie lange.

dpa NEW YORK. Erst vor einer Woche hatte Apple den Rivalen mit einer neuen iTunes-Software ausgesperrt. Prompt konterte Palm mit seinem jetzt aktualisierten Handy-Betriebssystem (webOS 1.1). Der Zugang zu iTunes sei für Nutzer des Palm Pre damit wieder möglich, gab Palm in einem Blog des Unternehmens bekannt.

Apple will in seinen iTunes-Shop nur mobile Geräte aus dem eigenen Haus zulassen wie den Musikplayer iPod und das iPhone. Der Palm Pre täuscht bei der Anmeldung vor, ein Apple-Gerät zu sein. Ohnehin unbeschränkt möglich ist der Zugang zum iTunes-Laden allerdings über jeden normalen Computer.

Der Palm Pre gilt als ernster Herausforderer für Apples iPhone. Das Anfang Juni in den USA gestartete Gerät ist der Hoffnungsträger des einstigen Taschen-PC- und Smartphone-Pioniers Palm. Bislang ist Apples neues iPhone 3GS beim Absatz jedoch bei weitem überlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%