Keine Billigmarke wie Simyo
T-Mobile will auch günstiger werden

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus hat den Markt mit seiner Billigmarke Simyo aufgewirbelt. Die Düsseldorfer haben mit ihrem Coup ein neues transparentes Tarifmodell kreiert. Mittlerweile habe einige Anbieter ähnliche Projekte angekündigt - und nun steht auch der heimische Marktführer T-Mobile in den Startlöchern.

leo DÜSSELDORF. Die Telekom-Tochter will in Kürze ebenfalls Angebote mit günstigeren Minutenpreisen anbieten. "An eine Billigmarke denken wir dabei aber nicht", erklärte ein T-Mobile-Sprecher. Zwar will das Unternehmen noch keine Details nennen, in Medienberichten wird jedoch spekuliert, dass die Bonner ihre bestehende Prepaid-Produktreihe unter dem Namen "Xtra" um einen neuen Billigtarif nach Simyo-Vorbild erweitern. "Unser Ziel ist es, die Tarife günstiger zu machen, das haben wir bereits mehrfach betont", hieß es bei T-Mobile lediglich.

Auch das T-Mobile-Angebot dürfte über das Internet ohne subventioniertes Handy vertrieben werden, immerhin sollten "generell die Tarife und nicht die Handys günstiger werden". Anders als beim kleineren Konkurrenten wird es offenbar aber keine einheitlichen Gesprächskosten für die Telefonate geben. Bei Simyo kosten alle Anrufe in deutsche Fest- und Mobilfunknetze rund um die Uhr 19 Cent pro Minute. "Alles über einen Kamm scheren werden wir nicht", sagte ein Sprecher der Telekom-Tochter. Nach Informationen des Branchenmagazins Teltarif.de wird T-Mobile für Gespräche ins deutsche Festnetz und zu anderen T-Mobile-Anschlüssen unabhängig von der Tageszeit 15 Cent und für Gespräche in andere Mobilfunknetze 30 Cent pro Minute verlangen. Die Kosten für Zusatzdienste dürften sich an den anderen Xtra-Angeboten orientieren.

Handy-Besitzer können somit demnächst gleich unter mehreren Billigtarifen auswählen. Experten erwarten, dass dieses Jahr zudem noch weitere Mobilfunker nachziehen. "Mit den Angeboten wird eine neue Preisrunde nach unten eingeläutet", sagte ein Branchenkenner der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Der Mobilfunkanbieter Simyo hat nach Angaben aus Branchenkreisen seit dem Start Ende Mai mehr als 100 000 Kunden gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%