Magnetfeld statt Bluetooth
Daten abhörsicher durch den Körper senden

Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben jetzt ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt.

BerlinKommunikation durch den Körper: US-Wissenschaftler haben ein Verfahren für Datenübertragung zwischen mobilen Geräten wie Smartwatch und Smartphone entwickelt. Dabei werden die Daten durch den menschlichen Körper geschickt.

Derzeit kommunizieren Wearables meist über den Funkstandard Bluetooth. Nachteil dieser Übertragungstechnik ist, dass der menschliche Körper die Funkwellen absorbiert, wenn ein Gerät auf der einen Seite des Körpers mit dem auf der anderen kommuniziert. Damit der Datenaustausch durch den Körper funktioniert, muss das Signal entsprechend stark sein, was wiederum den Akku des jeweiligen Geräts beansprucht.

Das soll die Entwicklung von Patrick Mercier und Jiwoong Park von der University of California in San Diego (UCSD) ändern: Magnetic Field Human Body Communication nennen sie ihren Übertragungsstandard. Dabei werden die Daten nicht um den Körper herum gefunkt, sondern durch ihn hindurch geleitet – per Magnetfeld.

Anders als Funkwellen wandern Magnetfelder sehr gut durch den Körper. Die Forscher testeten das, indem sie einem Probanden isolierte Spulen aus Kupferdraht um Kopf, Arme und Beine legten. An einer Spule wurde Spannung angelegt, um ein Magnetfeld zu erzeugen. Die Forscher maßen die Stärke der Signale, die an den anderen Spulen ankamen.

Dabei stellten sie fest, dass der Pfadverlust zehn Millionen Mal geringer war als bei Bluetooth. „Unserem Wissen nach hat diese Technik den geringsten Pfadverlust aller drahtlosen Kommunikationssysteme für den menschlichen Körper, die bisher vorgeführt wurden“, sagt Mercier. „Diese Technik ermöglicht es, Wearables zu bauen, die weniger Strom brauchen.“

Seite 1:

Daten abhörsicher durch den Körper senden

Seite 2:

Ein Nachteil hat die Technik

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%